#VonBerchtesgadennachRijekaAktivitätenAktuellesAuf dem FahrradBe Outdoor testetBerchtesgadener LandDeutschlandJuni 2018KinderKinder und FamilieKroatienMai 2018NewsÖsterreichRadfahrenReise- und AusflugszieleSlowenienSommer

#VonBerchtesgadennachRijeka – Tag 7

Ferienspaß auf zwei Rädern - Von Divača nach Piran und Portoroz

Ab an die Küste – so lautet unser heutiges Motto. Nach zwei Tagen in Divača und unserem ausgiebigem Besuch bei den Lipizzaner Pferden in Lipica und in den Höhlen von Škocjan (ausführliche Berichte dazu folgen), geht es heute nach Portoroz, unsere letzte Station in Slowenien und direkt am Meer.

Frühstück im Hotel Malovec

Extra für uns – damit wir bei den zu erwartenden heißen Temperaturen ein wenig früher loskommen, öffnet das Frühstück ein wenig eher. Nochmals vielen Dank dafür! Wir wissen die halbe Stunde Fahrt in der morgendlichen Kühle und die gewonnene Zeit am Meer sehr zu schätzen! Am Hotel verabschiedet werden wir von der Bürgermeisterin des Ortes persönlich.

#vonberchtesgadennachrijeka - Tag 7 - von Divaca nach Portoroz
#vonberchtesgadennachrijeka – Tag 7 – von Divaca nach Portoroz
#vonberchtesgadennachrijeka - Tag 7 - von Divaca nach Portoroz
#vonberchtesgadennachrijeka – Tag 7 – von Divaca nach Portoroz
#vonberchtesgadennachrijeka - Tag 7 - von Divaca nach Portoroz
#vonberchtesgadennachrijeka – Tag 7 – von Divaca nach Portoroz

    Über Lipica zunächst in Richtung Italien

    Sie fällt schwer, die Qual der Wahl – welchen Weg wir nehmen. Durch Slowenien bis an die Küste oder einen Sprung nach Italien hinüber und ein wenig früher einen Blick auf das Meer erhaschen? Wir entscheiden uns für Letzteres und fahren in Richtung Koper und Triest.

    Kurz vor Triest überqueren wir die italienische Grenze und müssen uns als erstes über die Ausfallstraße von Triest durch den morgendlichen Verkehr kämpfen. Gottseidank wird die Straße bald ruhiger und wir machen unsere erste Rast in dem kleinen Küstenort Muggia.

    #vonberchtesgadennachrijeka - Tag 7 - von Divaca nach Portoroz
    #vonberchtesgadennachrijeka – Tag 7 – von Divaca nach Portoroz
    #vonberchtesgadennachrijeka - Tag 7 - von Divaca nach Portoroz
    #vonberchtesgadennachrijeka – Tag 7 – von Divaca nach Portoroz
    #vonberchtesgadennachrijeka - Tag 7 - von Divaca nach Portoroz
    #vonberchtesgadennachrijeka – Tag 7 – von Divaca nach Portoroz

      Ab nach Slowenien

      Von Muggia geht es wieder zurück nach Slowenien. Und zwar – wie soll es anders sein – natürlich bergauf und im weiteren Verlauf an den weitläufigen Salinenfeldern entlang. Rund um Ankaran erwarten uns zunächst kilometerlange Parkplatzflächen mit Neuwagen aller Automarken, bevor wir dann durch den Hafen von Ankaran in Richtung Koper fahren.

      #vonberchtesgadennachrijeka - Tag 7 - von Divaca nach Portoroz in Richtung Ankaran und Koper
      #vonberchtesgadennachrijeka – Tag 7 – von Divaca nach Portoroz in Richtung Ankaran und Koper
      #vonberchtesgadennachrijeka - Tag 7 - von Divaca nach Portoroz in Richtung Ankaran und Koper
      #vonberchtesgadennachrijeka – Tag 7 – von Divaca nach Portoroz in Richtung Ankaran und Koper
      #vonberchtesgadennachrijeka - Tag 7 - von Divaca nach Portoroz in Richtung Ankaran und Koper
      #vonberchtesgadennachrijeka – Tag 7 – von Divaca nach Portoroz in Richtung Ankaran und Koper

        Ab ans Meer

        Die letzten Kilometer verlaufen immer an der Küste entlang und durch unseren Eisenbahntunnel der Parenzana, unserer Streckenführung, die wir uns für die kommenden Tage vorgenommen haben.

        #vonberchtesgadennachrijeka - Tag 7 - von Divaca nach Portoroz in Richtung Koper
        #vonberchtesgadennachrijeka – Tag 7 – von Divaca nach Portoroz in Richtung Koper
        #vonberchtesgadennachrijeka - Tag 7 - von Divaca nach Portoroz in Richtung Koper
        #vonberchtesgadennachrijeka – Tag 7 – von Divaca nach Portoroz in Richtung Koper
        #vonberchtesgadennachrijeka - Tag 7 - von Divaca nach Portoroz
        #vonberchtesgadennachrijeka – Tag 7 – von Divaca nach Portoroz

          Die Parenzana

          Kurz vor Portoroz finden wir endlich mal wieder ein Fahrradwegschild, dass uns auch direkt den Weg zur Parenzana zeigt. Die „Parenzana“ ist eine von 1902 bis 1935 betriebene Lokalbahn von Triest nach Parenzo. Sie verlief von Triest über Koper/Capodistria, Izola/Isola, Portorož/Portorose sowie Buje/Buie bis Poreč/Parenzo und war im Endausbau geplant bis nach Kanfanar/Canfanaro. Heutzutage ist die ehemalige Trasse ein Rad-, bzw. Spazierweg und ist auch bekannt als Weg der Gesundheit und Freundschaft – ein multinationaler Radwanderweg.

          #vonberchtesgadennachrijeka - Tag 7 - von Divaca nach Portoroz im Hotel Histrion
          #vonberchtesgadennachrijeka – Tag 7 – von Divaca nach Portoroz im Hotel Histrion
          #vonberchtesgadennachrijeka - Tag 7 - von Divaca nach Portoroz im Hotel Histrion
          #vonberchtesgadennachrijeka – Tag 7 – von Divaca nach Portoroz im Hotel Histrion
          #vonberchtesgadennachrijeka - Tag 7 - von Divaca nach Portoroz im Hotel Histrion
          #vonberchtesgadennachrijeka – Tag 7 – von Divaca nach Portoroz im Hotel Histrion
          #vonberchtesgadennachrijeka - Tag 7 - von Divaca nach Portoroz im Hotel Histrion
          #vonberchtesgadennachrijeka – Tag 7 – von Divaca nach Portoroz im Hotel Histrion
          #vonberchtesgadennachrijeka - Tag 7 - von Divaca nach Portoroz im Hotel Histrion
          #vonberchtesgadennachrijeka – Tag 7 – von Divaca nach Portoroz im Hotel Histrion
          #vonberchtesgadennachrijeka - Tag 7 - von Divaca nach Portoroz im Hotel Histrion
          #vonberchtesgadennachrijeka – Tag 7 – von Divaca nach Portoroz im Hotel Histrion

            Ab ans Meer im Hotel Histrion in Portoroz

            Am Ende des Eisenbahntunnels geht es bergab nach Portoroz. Rechterhand führt uns der Weg in unser Hotel. Eine kleine Anlage direkt am Meer mit einer Promenade und unterschiedlichen kleinen Geschäften. Das Hotel liegt direkt am Meer und hat neben einem hauseigenen Strand auch noch einen Außen- und Innenpool.

            #vonberchtesgadennachrijeka - Tag 7 - von Divaca nach Portoroz im Hotel Histrion
            #vonberchtesgadennachrijeka – Tag 7 – von Divaca nach Portoroz im Hotel Histrion
            #vonberchtesgadennachrijeka - Tag 7 - von Divaca nach Portoroz im Hotel Histrion
            #vonberchtesgadennachrijeka – Tag 7 – von Divaca nach Portoroz im Hotel Histrion
            #vonberchtesgadennachrijeka - Tag 7 - von Divaca nach Portoroz im Hotel Histrion
            #vonberchtesgadennachrijeka – Tag 7 – von Divaca nach Portoroz im Hotel Histrion
            #vonberchtesgadennachrijeka - Tag 7 - von Divaca nach Portoroz im Hotel Histrion
            #vonberchtesgadennachrijeka – Tag 7 – von Divaca nach Portoroz im Hotel Histrion
            #vonberchtesgadennachrijeka - Tag 7 - von Divaca nach Portoroz im Hotel Histrion
            #vonberchtesgadennachrijeka – Tag 7 – von Divaca nach Portoroz im Hotel Histrion
            dav
            #vonberchtesgadennachrijeka - Tag 7 - von Divaca nach Portoroz im Hotel Histrion
            #vonberchtesgadennachrijeka – Tag 7 – von Divaca nach Portoroz im Hotel Histrion
            #vonberchtesgadennachrijeka - Tag 7 - von Divaca nach Portoroz im Hotel Histrion
            #vonberchtesgadennachrijeka – Tag 7 – von Divaca nach Portoroz im Hotel Histrion
            #vonberchtesgadennachrijeka - Tag 7 - von Divaca nach Portoroz im Hotel Histrion
            #vonberchtesgadennachrijeka – Tag 7 – von Divaca nach Portoroz im Hotel Histrion
            #vonberchtesgadennachrijeka - Tag 7 - von Divaca nach Portoroz im Hotel Histrion
            #vonberchtesgadennachrijeka – Tag 7 – von Divaca nach Portoroz im Hotel Histrion
            #vonberchtesgadennachrijeka - Tag 7 - von Divaca nach Portoroz im Hotel Histrion
            #vonberchtesgadennachrijeka – Tag 7 – von Divaca nach Portoroz im Hotel Histrion

              Fazit Tag Sieben

              • Tim: „Im Prinzip eine ganz schöne Strecke, die nicht allzulang ist und immer bergauf und bergab geht. Die Steigungen sind knackig und sonnig aber machbar.“
              • Blia: „Ich fand die Strecke sehr anstrengend, aber die Strecke an sich war schön. Wenn man angekommen ist, dann sagt man sich – das war ein schöner Tag!“
              • Nils: „Anstrengend, aber gut und machbar für trainierte Amateurradfahrer“.

              Tourdetails

              • Start: Divaca
              • Etappenziel: Portoroz
              • Kilometer: circa 60 Kilometer
              • Steigung: circa 300 Höhenmeter aufwärts
              • Abfahrt: circa 400 Höhenmeter abwärts

              Übernachtung

              • Hoteli Bernardin d.d.
              • Obala 2
              • SI-6320 Portoroz
              • Tel: +386 5 690 7000
              • booking@h-bernardin.si
              • www.hoteli-bernardin.si/de/

              Hier geht´s zu unserer gesamten Tourübersicht und den anderen Tagesetappen…

              Schlagwörter
              Mehr zeigen

              Petra Sobinger

              petra.sobinger@be-outdoor.de

              Verwandte Artikel

              Schreibe einen Kommentar

              Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

              Das könnte Dich auch interessieren

              Close
              Close